Clouth Quartier, Halle 17
Köln, 2015-2018

Auf dem Clouth-Gelände in Köln wurde die Bestandshalle, die so genannte „Halle 17“, zu Mehrfamilienwohneinheiten umgeplant. Die Außenhülle der Bestandshalle ist denkmalgeschützt und blieb erhalten. In dieser Bestandskubatur der Halle wurden sechs Mehrfamilienwohnhäuser errichtet. Der Innenbereich zwischen den einzelnen Mehrfamilienhäusern ist dabei offen. Die bestehende offene Dachstruktur aus einer Stahlkonstruktion ist ebenfalls denkmalgeschützt und blieb in ihrer Substanz erhalten. Die Fassade der Bestandshalle blieb erhalten und wurde zur Außenwand der neuen Mehrfamilienwohnhäuser. Die Außenwände zum Innenhof, die Geschossdecken und das Dach der Häuser wurden komplett neu errichtet. Die Zugänge zu den einzelnen Wohnungen erfolgten in Teilbereichen direkt im Erdgeschoss. Die Wohnungen im 2. Obergeschoss wurden durch drei Treppenhauskerne, die im Innenhof angeordnet sind, laubengangähnlich erschlossen.

Leistungen

  • Thermische Bauphysik
  • Schallschutz
  • Raumakustik
  • Branchen

    Sanierung/DenkmalschutzWohngebäude

    Weitere Projekte

    zurück zur Übersicht