CIO Centrum für integrierte Onkologie
Köln, 2009 - 2017

Auf dem dicht bebauten Uniklinik-Campus entstand auf 7 Etagen mit rund 14.000 m² das CIO (Centrum für Integrierte Onkologie), das größte Ambulanzgebäude für Krebspatienten in Deutschland. Der Neubau ist über 2 Brückenanschlüsse mit dem Bestandsgebäude verbunden. Zusätzlich zu den beiden Lichthöfen, wovon einer als dreigeschossig überdachtes Eingangsatrium dient, ist die Fassade hervorzuheben: Auf die gebäudehohen vorgehängten Lamellen wurden rote Motive auf die eine Seite der Lamelle montiert und das grüne Motiv auf die gegenüberliegende Seite. Die Abbildungen wurden so auf den Fassadenflächen angeordnet, dass das Haus von den beiden gegenüberliegenden Ecken immer nur in einem Farbton erscheint und seine Farbe im Vorbeigehen verändert. Die Klimatisierung des Gebäudes erfolgt über vier gebohrte Geothermie-Brunnen und versorgt das CIO mit Wärme und Kälte.

Leistungen

  • Thermische Bauphysik
  • Schallschutz
  • Lärmimmissionsschutz
  • Raumakustik
  • Branchen

    Krankenhäuser/KlinikenLabor-/Forschungsgebäude

    Weitere Projekte

    zurück zur Übersicht